Talk:C64 DTV Hacking Wiki

From C64 DTV Hacking Wiki

Jump to: navigation, search

Bearbeiten vom DTV –modden-flashen-tunen- und die ersten Erfahrungen mit der Kommandozeile (CMD) auf dem Windowsrechner

Vorgeschichte: Es begann mit dem DTV, dem C64 im Joystick, das Gerät mit 30 Spielen schon fertig vorbereitet, ich musste den haben, der C64 hatte mich vor 20 Jahren nächtelang nicht losgelassen und das Spiel „Impossible Mission“ war auch auf dem DTV64, dieses Spiel hab ich vor 20 Jahren schon versucht durch zu spielen, ohne Erfolg, ich musste das Teil haben, also kaufte ich es mir, eines der letzten Geräte, vor sich hin dümpelnd in einem Restposten Markt. Stolz wie Oskar und mit einer ordentlichen Portion Vorfreude auf die alten Spiele, insbesondere auch Uridium, auch heute noch eines meiner Lieblingsspiele, machte ich mich auf den Weg nach Hause, meine Frau hatte mich nur mit großen Augen angeschaut und dachte sich vermutlich „typisch Kind im Mann“. Nach den ersten Tests und den ersten Spielübungen wollte ich primär nur wissen was so was kostet da ich es ja im Restemarkt gekauft hatte. Im Internet recherchiert und siehe da was da alles machbar ist mit dem Ding, das steckt ein vollwertiger C64 drinnen schien es zumindest am Anfang, das der Prozessor schneller ist wie früher hätte ich der kleinen Kiste nicht zu getraut! Der Preis den ich gezahlt hatte war mir schnell einerlei, auch wenn ich das Gerät zu einem sehr günstigen Preis erstehen konnte. Ich las das man Spiele aufspielen kann, das man ne Floppy 1541 dranhängen kann, eine Tastatur und ich las das der DTV einige kleine Fehler hat die wohl vermutlich aus Spargründen bei der Herstellung entstanden sind. Dann las ich von den PAL und den NTSC Versionen und wo die Unterschiede liegen. Nachdem die ersten Batterien leer waren, das DTV Probleme machte und ich im Forum meine ersten „nervenden Fragen“ stellte, dachte ich mir, ein Netzteil wäre perfekt und beim suchen nach einer Anleitung dazu viel mir auf wie viele andere Spiele mich reizen und wie sehr ich diese wieder spielen wollte. Also beschloss ich auch meinen DTV zu modden und um zu bauen zu erweitern und zu flashen. Ein Vorhaben was sich schnell als echtes Problem herrausstellte da ich wenig Ahnung der ganzen Sache mit brachte. Da es im Internet massig Anleitungen dazu zwar gibt, diese aber in englisch sind und ich alle Beteiligten im C64 Forum vermutlich schon zur Weissglut gereizt hatte mit meiner Fragerei stand kurz danach fest: Ich mach nicht nur meinen DTV so wie ich den will, nein, ich schreibe auch eine Anleitung auf Deutsch um allen, die solche Probleme mitbringen wie ich, es vielleicht etwas leichter haben. Ich hatte einen Laptop ohne Parallelanschluss (Druckeranschluss) und habe es mit einem Adapter von Expresscard auf Parallel ausprobiert, dies funktioniert definitiv nicht, auch USB – Paralleladapter funktionieren definitiv nicht, es wird ein PC mit Parallelport benötigt, alles andere funktioniert nicht! (zumindest zum Stand der Dinge als ich dies geschrieben habe)

Ein spezielles Dankeschön an 1570, an Antabaka und jackdaniels (dem Forenmitglied, nicht dem Getränk), Bencao74 und EBSTER und allen weiteren aus dem Forum die sich meiner angenommen haben und mich an der Hand führten auf dem Weg zum geflashten C64DTV!

Von mir bisher durchgeführte Änderungen am DTV: 2 Joyports und externe Stromversorgung eingebaut

Strom Die externe Stromversorgung ist sehr simpel zu verbauen, man benötigt ein Netzteil mit möglichst 5 Volt Ausgangsspannung idealerweise ein geregeltes Netzteil. (Im Fachhandel) und eine Buchse für den Einbau in den DTV, passend zum Stecker des Netzteiles.

Es können auch Netzteile benutzt werden mit einer leicht höheren oder tieferen Spannung, 3 Volt sollten jedoch nicht unterschritten werden. Alles über 3 Volt regelt das DTV von selber runter. Alles über 5 Volt (6 Volt, 7 Volt, 8 Volt) ist grundsätzlich nicht schädlich für den DTV, jedoch verkraftet eine Tastatur nur 5 Volt, alles andere ist schädlich für die Tastatur, sollte also irgendwann mal doch eine PS2 Buchse verbaut werden um Tasten an zu schließen hat man entsprechend vorgesorgt. Zum öffnen des DTV sind 4 Schrauben unterhalb des Gerätes zu öffnen, dann mit zarter Gewalt das Gerät auseinanderziehen zum öffnen. Die Kabel der Netzteilbuchse lötet man am einfachsten direkt an den Kabel innenliegen des Batteriefaches an. Bitte die Polung prüfen vor dem Anlöten der Kabel an die Buchse, nicht immer ist innen + und außen -

ACHTUNG : ES IST NUR EIN ENTWEDER – ODER BETRIEB MÖGLICH DANACH ALSO BATTERIEN IM BATTERIEFACH UND NETZTEIL IST SCHÄDLICH UND KANN DAS GERÄT ZERSTÖREN!

Joystickbuchsen

Mit dem verbauen der 2 Joystickbuchsen macht man den DTV nicht nur zur vollwertigeren Konsole sondern auch zum „flashbaren“ DTV. Das heisst, man kann sich den internen ROM-Speicher (2MB) nutzbar machen wie man möchte. Die vorhandenen Spiele auf dem DTV mit samt Intro können gelöscht werden und man kann sich eine „Spielesammlung seiner Wahl“ auf das DTV laden und es danach nutzen wie vorher auch, also man schaltet das Gerät ein und kann sich in einem Menu die selbst aufgespielten Spiele auswählen und spielen.

Man benötigt dazu zwei Dsub Ports 9 polig (Stecker) aus dem Elektrohandel. Hier findet man die komplette Belegung der Stecker und auf der Platine:

http://picobay.com/dtv_wiki/index.php?title=Joystick_port

Wobei „J1“ für Joystick 1 steht und „J2“ für Joystick 2. Sollte man das Gerät über den Joystickport mal flashen wollen, sollte man die Ports auch voll belegen, also nicht nur mit „up“ (hoch), „down“ (runter), „left“ (links), „right“ (rechts), sondern auch mit „GND“ (Masse) und +5Volt. Zum Verlöten des ganzen empfiehlt sich Flachbandkabel oder andere dünnen Kabel, Flachband sieht jedoch am besten und aufgeräumtesten aus sondern lässt sich auch besser legen im Gerät später.

Es ist am DTV auch möglich eine PS2 Buchse an zu bringen für die Verwendung einer Tastatur und es ist möglich eine DIN-Buchse (Serial) ein zu bauen um eine Floppy (z.B. 1541) an zu schliessen, dies habe ich jedoch bisher nicht gemacht, hinweise dazu findet man auf http://picobay.com/dtv_wiki/index.php?title=C64_DTV_Hacking_Wiki oder im C64 Forum.

Zum Flashen benötigt man noch ein Kabel um das DTV an den Parallelport des Computers an zu schliessen. Das „Transkabel“ oder auch ein „Transpluskabel“, ich empfehle das Transpluskabel. Diese Kabel sind nicht in diesem Zustand käuflich erwerblich, man muss sich das also selber zurechtlöten. Es sollte also auf der einen Seite den Port haben für den Parallelport eines Computer und auf der anderen Seite eine Buchse (Female) passend zum Joystickstecker (Male, jeweils Dsub 9polig). Schaltbild dazu findet man hier:

http://picobay.com/dtv_wiki/index.php?title=Image:Cable-sch.png

Man benötigt dazu 6 Dioden BAT85, ein wenig Zeit und um sicher zu gehen ein Multimeter-Messgerät und sinnigerweise einen Lötkolben, Lötzinn und etwas Feingefühl.

Um das DTV zu flashen ist einiges an Software nötig, zum einen um zu testen, zum anderen um zu flashen und dann auch wieder um sich entsprechend die „BIN“ – Dateien zurecht zu basteln das sie auf das DTV passen.

Fangen wir an mit dem „Viceplus-v1.1“

Dies ist eine Sammlung von Emulatoren, Emulatoren simulieren die entsprechenden geräte auf einem Windowsrechner oder AppleMac. Es kann ein C64 Simuliert werden, ein C128, ein CBM2 und eben auch ein DTV64. Mit der DTV64 Simulation haben wir ein Werkzeug um alles was wir tun werden am DTV vorerst gefahrlos an der Simulation zu testen.

Download des Viceplus unter folgender Webseite:

http://www.forum64.de/wbb3/index.php?page=Thread&postID=259539&highlight=viceplus#post259539

Diverse Spiele welche für das DTV vorbereitet sind findet man hier:

http://symlink.dk/nostalgia/dtv/fixed/?page=1

Die spiele müssen nicht entpackt werden sondern können direkt so ins DTV bzw den Emulator „gefüttert“ werden.

Nicht alle Spiele des C64 sind lauffähig auf dem DTV, also kann man nicht ein Spiel welches man aus dem Internet für den C64 geladen hat einfach auf dem DTV spielen, hierzu aber kann mann den Emulator nutzen.

Laden Sie den Viceplus herunter, öffnen Sie einfach mit Doppelklick die „x64DTV“ , kennen Sie das Startbild noch ? Entdecken Sie das Vice ein wenig, stellen Sie die Sprache um, stellen Sie die Joystickoptionen auf Tasten um wenn Sie keinen Joystick haben etc pp. Laden Sie sich von oben genanntem Link ein Spiel Ihrer Wahl herunter. Gehen Sie im Viceplus auf die Registerkarte oben im fenster „Datei“ Wählen Sie im sich öffnenden Fenster „Autostart Disk Image“ und wählen nun das eben von Ihnen geladene Spiel an und bestätigen es.

Der Vice startet neu, läd das Spiel und die vielen Jahre haben es immer noch nicht geschafft den Geist eines Spieles in C64 – Gänsehaut zu zerstören.

Kommen wir zum Programm um sich ein Image selber zu bauen, also sich eine Datei so zu fertigen um sie auf den DTV aufspielen, „flashen“ zu können, das nennt sich „DTVFSEDIT“ und man findet es hier:

http://picobay.com/dtv_wiki/index.php?title=DTVFSEdit#Building_a_completely_new_image

dort ist ein DOWNLOAD – und dann wählen sie im sich öffnenden Fenster „DTVFSedit.jar“ und laden diese in Ihren Wunschordner. Sie sehen schon, es häuft sich einiges an an Programmen und Software, haben Sie alles in einen Ordner geladen der sich nur mit Ihrem DTV befasst ?? (der einfachkeit halber, so finden Sie alles besser demnächst) Um das DTVFSedit lauffähig zu haben muss Java installiert sein auf dem PC !

Öffnen wir das DTVFSedit einmal, es öffnet sich ein Fenster in dem oben steht: „DTV Flash file system editor” und die Registerkarte “File” ist das einzige was sich öffnen lässt und 4 Optionen zulässt:

1. new dtv flash image 2. new spiff zip 3. open dtv flash image / spiff zip… 4. EXIT

Ein neues Image (also eine Datei zum flashen) erstellt man mit Punkt 1 „New DTV Flash Image“ mit 3 öffnet man ein bereits vorhandenes Image aus einer Datei um sie zu verändern oder ähnliches. Sie wollen sich ein Image zurechtbauen um das DTV genau damit zu flashen, also die eigene Auswahl an Spielen auf die 2 MB Speicher zu packen die das DTV zulässt. Wählen Sie die erste Möglichkeit an „New DTV Flash Image“. Es öffnet sich ein Fenster welches „New Image“ heisst. Unten im Fenster steht „no Basic or kernal present. Drag here to add“. Dies bedeutet es muss ein Basic und/oder Kernal in das neue “Image” geladen werden, also eingefügt werden. Ich habe mir von einem Forenmitglied ein fertiges Image zusenden lassen, dort war Kernal und Basic drinnen, ich habe mit der Möglichkeit 3 Open DTV Flash Image ein Fenster geöffnet und die Kernal und Basic in die Zeile in die Meldung „No Basic or Kernal Present“ per Drag and Drop verschoben (im Fenster neues Image). Dann ist es wichtig „dtvtrans_joy2“ im DTV zu haben um das DTV auch wieder auf einfache Art und Weise erneut zu flashen. Dies findet man im Ordner von „DTVTrans-1.0“ im Ordner „bin“. Ebenso benötigen Sie eine Möglichkeit um weiterhin alle Programme / Spiele auf dem DTV anwählen zu können wie bisher. Dieses finden Sie hier: http://picobay.com/dtv_wiki/index.php?title=DTVSlimIntro


Im Fenster „New Image“ haben Sie die Möglichkeit auf „Import prg. Spiff zip“ zu klicken. Dies dient dazu die Spiele welche Sie aus dem Internet geladen haben und auf das DTV zu flashen, ein zu fügen, hangeln Sie sich dem Pfad in Ihren Ordner in dem die Spiele gespeichert sind und fahren sie so Spiel für Spiel, Programm für Programm fort. Unten sehen Sie wie viel Speicherplatz das Image noch zulässt bis das Maximum von 2 MB erreicht sind. Wenn Sie fertig sind gehen Sie auf „Save image...“ um das fertige Image ab zu speichern. (Sie haben die Möglichkeit einen frei wählbaren Name zu generieren vor dem abspeichern, fügen Sie unbedingt „.bin“ (mit Punkt vor dem „bin“) der Datei zu um sie später verwenden zu können!

Nun könne Sie mit Viceplus testen ob alles funktioniert wenn es auf dem DTV abgespielt werden soll. Im Programm Viceplus Emulator sollten Sie über: File – DTV Flash Rom Image – Attach Flash Rom Image Ihr frisch abgespeichertes, gerade editiertes Image einladen in den Emulator. (Viceplus DTV64 ist in der Sprache bei mir auf englisch ein gestellt)

Wählen Sie den Pfad bis hin zu dem frisch abgespeicherten Images. Bestätigen Sie dies mit „OK“ und der Emulator verhält sich als würden Sie ihren DTV resettet haben und startet idealerweise in das Auswahlmenu mit Ihrer ganz persönlichen Spielezusammenstellung!

Sollte dies nicht der Fall sein liegt ein Fehler vor der korrigiert werden muss, beginnen Sie den Ablauf zu prüfen oder neu durch zu führen! (seien Sie hier nicht verärgert alles noch einmal machen zu müssen, seien Sie froh dies nicht bereits auf dem DTV zu haben)

Personal tools